Nur Fliegen ist schöner!

1411-10-004 - Flugplatz Hengsen 23-11-2014

1411-10-006 - Flugplatz Hengsen 23-11-2014

Kalt aber schön !

Wetterbericht

iphone Wetter

Zocken August 2012

Wetterinfo

Die geilste, tschuldigung, beste Wetterseite ist: wetter3.de !!

Holz holen im Hönnetal


Das Abholen der Holzspende für das Nikolaustreffen ist dann auch gleich zu einem Minnivortreffen mit extremen Spielanteilen ausgewachsen. Los gings über eine selbstgebaute “ Mullersandstrecke“.

[google-map-v3 width=“550″ height=“450″ zoom=“15″ maptype=“SATELLITE“ mapalign=“center“ latitude=“51.37948″ longitude=“7.85984″ showmarker=“true“ animation=“DROP“ maptypecontrol=“true“ pancontrol=“false“ zoomcontrol=“true“ scalecontrol=“true“ streetviewcontrol=“false“ bubbleautopan=“true“ markerdirections=“true“ showbike=“false“ showtraffic=“false“ showpanoramio=“false“]

Heiraten 1

Frauen heiraten Männer in der Erwartung, das sie sich ändern.
Männer heiraten Frauen in der Erwartung, das sie sich nicht ändern.

Beide liegen falsch!

 

Heiraten 2

Ein Mann und eine Frau sind jahrelang verheiratet und langweilen sich total. Da sagt die Frau: Lass uns mal was spielen. Der Mann fragt: Was denn? Die Frau sagt: Lass uns doch heiraten spielen. Der Mann sagt OK, geht raus, kommt mit einem Hammer wieder rein und haut der Frau immer wieder auf den Kopf.

Die Frau ruft: Was ist das denn jetzt und der Mann sagt: Hammerhai.

Ein Witz

Sagt ein Mann zum anderen: „Wir haben uns ein Stinktier gekauft.“
„Und wo haltet ihr es?“, fragt der Freund.
„In unserem Schlafzimmer.“
„Und der Gestank?“
„Ach, daran muss es sich gewöhnen!“

Winston Churchill sagte:

Wenn zwei Menschen immer wieder die gleichen Ansichten haben, ist einer davon überflüssig.

In eigener Sache

Auf dem Weg zur Arbeit springt einem Digital Artist ein Frosch entgegen. „Ich bin eine verzauberte Prinzessin, küss mich.“
Der Digital Artist reagiert nicht – steckt den Frosch aber in die Jackentasche. In der Mittagspause quakt es wieder. „Bitte, bitte, küss mich, ich bin eine verzauberte Prinzessin.“

Keine Reaktion. Als er abends in der Kneipe den Frosch vorführt, wird der Digital Artist gefragt, warum er den bettelnden Frosch nicht erhört?
Antwortet der Digital Artist: „Für eine Freundin habe ich keine Zeit, aber einen sprechenden Frosch finde ich cool…“

10000 Regeln

Man hat 6 Würfel. Jeder Spieler würfelt zuerst einmal mit allen 6 Würfeln. Dann wird ausgewertet.

1 x 1 = 100 Punkte
1 x 5 = 50 Punkte
2 x 5 = 1 Würfel 100 Punkte, der andere zählt nicht
3 x 1 = 1000 Punkte und man braucht mindestens eine 5 in diesem Wurf oder eine 1 im nächsten
3 x 1/2/3/4/5/6 = die gewürfelte Zahl x 100
4 x 1 = 10.000 Punkte, muss ebenfalls mit einer 5 oder einer 1 im nächsten Wurf bestätigt werden
4 x jede andere Zahl = die gewürfelte Zahl x 1000, muss bestätigt werden
Straße (1,2,3,4,5,6) = 2500, Bestätigung
3 Pärchen (3 Zahlen jeweils 2 mal) 2500 Punkte, Bestätigung

Man würfelt immer nur mit den Würfeln weiter, die keinen Zählwert haben. Ab 400 Punkten kann man seinen Zug beenden und die Punkte notieren. Hat man aber in einer Runde alle 6 Würfel verbraucht, also 6 verwertbare Würfe, muss man mit allen weitermachen. Hat man in einem Wurf KEINE verwertbaren Zahlen, wird der Zug mit 0 Punkten beendet.

Ziel des Spiels ist es, als erster über 10.000 Punkte zu bekommen.

Treibgut

ich treibe.....

ich treibe.....

Ein Witz

Ackermann behauptet, daß ihn alle berühmten Persönlichkeiten kennen. Sein Freund Müller bezweifelt dies. So fahren beide in den Kreml. Als der sowjetische Parteivorsitzende die beiden kommen sieht, läuft er ihnen entgegen und umarmt sie. „Ackermann“, murmelt der Russe und lädt die beiden ein. Später fliegen sie nach Washington. Der Präsident verläßt eben das Weiße Haus und ruft:“ – „Hello, Mister Ackerman!“ – „Das gibt es doch nicht“, stöhnt Müller. „Jetzt will ich es aber genau wissen. Ich bin sicher, der Papst kennt dich nicht!“ – „Doch, auch!“ entgegnet Ackermann. So reisen beide nach Rom und betreten den Vatikan. Es ist eben Papstaudienz. Müller bleibt hinten stehen. Ackermann geht nach vorn, schüttelt dem Papst die Hand und spricht längere Zeit mit ihm. Als Ackermann zurückkommt, findet er Müller ohnmächtig am Boden liegen. Als er wieder zu sich kommt, fragt Ackermann: „Was ist denn mit dir los? Jetzt verschlägt es dir die Sprache, nicht wahr?“ – „Stell dir vor“, stöhnt Müller, „als du vorhin mit dem Papst gesprochen hast, hat mich einer gefragt: ‚Entschuldigen Sie, können Sie mir sagen, wer da mit Ackermann spricht?'“

Noch ein Kat!

GELB macht glücklich!

In eigener Sache

http://www.loehle.com/MustangKit.htm

Ein Witz

Treffen sich zwei Freunde auf der Straße. Sagt der eine: „Mensch du – ich habe gehört, deine Schwiegermutter ist gestorben.
Sag mal, was hat sie denn gehabt?“ – „Och, ein bisschen Schmuck, einen Fernseher und etwas Gespartes.“ – „Ach Schmarrn – so meinte ich das doch nicht. Ich meine, was hat ihr denn gefehlt?“ – „Naja, eine anständige Altersversorgung, Sparbücher, Eigentümer.“ – „Mann – das mein ich doch auch nicht. Ich wollte wissen, warum sie gestorben ist!“ – „Ach so. Tja – das lief ganz dumm. Ich sagte zu ihr, sie soll mal in den Keller gehen und Kartoffeln raufholen. Dabei ist sie auf der Treppe ausgerutscht und hat sich das Genick gebrochen.“ – „Ja Wahnsinn, ehrlich. Und? Was hab ihr dann gemacht?“ – „Kartoffelbrei.“

Himmel und Hölle

Heaven is where
the police are British,
the cooks are French,
the mechanics German,
the lovers Italian
and it’s all organised by the Swiss.

Hell is
where the cooks are British,
the mechanics French,
the lover’s Swiss,
the police German
and it’s all organised by the Italians.

Sandhund

Sandhund

Bastelnachmittag

Unimog 416

Ein Zitat

von Christian Morgenstern

(06.05.1871 – 31.05.1914)

Es ist merkwürdig, daß ein mittelmäßiger Mensch oft vollkommen recht haben kann und doch nichts damit durchsetzt.